Viele WordPress Benutzer schlagen sich tagtäglich mit Unmengen an Spam Einträgen – speziell im Gästebuch – herum. Das muss nicht sein. Es gibt eine einfache Art ohne zusätzliche Plugins oder den Einsatz von Captcha (man will ja schließlich die Besucher nicht mit dem Eingeben von wirren Zahlen- und Buchstabenkombinationen vergraulen) um dem Gästebuch-Spam Einhalt zu gebieten. Ich zeige hier wie.

Die Lösung ist wirklich ziemlich simpel und schnell umgesetzt. Die Spam-Bots durchsuchen WordPress Installationen nach Einträgen wie ‚guestbook‘, ‚gaestebuch‘ oder ähnlichem.  Der Trick besteht nun darin den Permalink entsprechend zu verändern. Hier wird nun anstatt ‚gaestebuch‘ beispielsweise ‚meinebesucher‘ eingetragen.

Dazu wird der Artikel bzw. die Seite aufgerufen und im oberen Bereich bei Permalink der Button ‚Bearbeiten‘ gedrückt.

wp_spam_pl

Nun kann man seinem Artikel bzw. seiner Seite einen individuellen Namen geben, der den Spam-Bots keinen Hinweis auf das Gästebuch gibt.

wp_spam_pl_edit

Ein Klick auf ‚Speichern‘ und das war’s auch schon.