Im iTunes Store werden einige Apps angeboten, mit denen Videos per UPnP auf das iPad gestreamt werden können. Ich habe einige getestet und mich hinterher richtig geärgert, dafür Geld ausgegeben zu haben, denn so richtig funktioniert hat bisher leider keins. Entweder konnten Codecs nicht abgespielt werden, oder der Stream war so zerhackt, dass keine Freude beim Schauen aufkam. Das belegen leider auch die Bewertungen im Store.

Nach einigem suchen, testen und recherchieren habe ich nun endlich die für mich perfekte Lösung gefunden: Air Video von InMethod s.r.o..

Air Video gibt es in einer kostenlosen und einer Pro Version, die mit 2,39 € zu Buche schlägt. Wo nun genau die Unterschiede der Versionen liegen, kann ich nicht sagen. Ich hab mir jedenfalls gleich die Pro Version geholt.

Wie ihr eure Videos per WLAN mit Air Video auf das iPad streamen könnt, zeige ich nach dem Klick.

Ein negativer Aspekt gleich zu Beginn: Air Video unterstützt kein UPnP. Stattdessen wird der Druckdienst Apple Bonjour genutzt. Ist jetzt kein Witz; aber es funktioniert. Noch ein negativer Punkt: ihr müsst neben Bonjour ein zusätzliches Programm, den Air Video Server, auf eurem Rechner/Netzwerkspeicher installieren, der die Video-Dateien wie bei einem UPnP-Server freigibt. Aber der Reihe nach.

Windows Installation und Konfiguration

Lad dir den Air Video Server herunter. Die Installation sollte selbsterklärend sein. Allerdings noch ein Hinweis: ist iTunes bereits auf deinem Rechner installiert, wird keine zusätzliche Installation von Bonjour benötigt, da diese zusammen mit iTunes installiert wird. Ist kein iTunes installiert, lad dir Bonjour herunter und installiere es bevor du mit der Programminstallation beginnst.

Nach dem Start des Programms wählst du über den Button Add Disk Folder die Ordner mit den Videos, die du freigeben willst, aus.

Sehr interessant ist auch die Remote-Funktion. Damit lassen sich die freigegebenen Videos auch über das Internet streamen. Habe ich allerdings noch nicht ausprobiert und kann daher über die Qualität des Streams nichts sagen. Die Option dazu findest du im Register Remote. Scheint allerdings noch im Beta-Stadium zu sein…

Das war schon alles. Deine Videos stehen nun zum Abruf mit dem iPhone oder iPad bereit.

iPad Installation

Ladet nun die App aus dem Store und installiert sie

Wenn ihr die App auf eurem iPad startet, sollte der Rechner, auf dem der Air Video Server installiert und gestartet ist, in der Liste der Server erscheinen.

Klickt den Server an und schon habt ihr Zugriff auf die freigegebenen Ordner mit euren Videos.

Und schon geht das wilde Streamen los.

Natürlich Fullscreen.

Ach so. Abgespielt wird laut Hersteller so ziemlich alles. Was nicht direkt unterstützt wird, kann konvertiert werden:

Videos that can not by directly played by iPhone can be easily converted.

All major containers and codecs supported (mp4, m4v, mov, avi, wmv, asf, mpg, mpeg, mkv, 3gp, dmf, divx, flv). DRM protected videos as well as proprietary codecs are NOT supported.