In vorherigen Office-Versionen gab es die Möglichkeit mit dem Programm Microsoft Office Document Scanning Texterkennung von Tiff-Dokumenten durchzuführen. Auch mit der neuesten Office-Version 2010 ist dies möglich, allerdings nicht mehr mittels Microsoft Office Document Scanning. Das gibt es nämlich nicht mehr.

Microsoft hat die Funktionalität, warum auch immer, nun im Programm One Note integriert. Schön wäre natürlich eine nahtlose Integration in allen Anwendungen, insbesondere in Word. Aber vielleicht wird dies ja mit einem späteren Servicepack nachgeholt.

Anhand einer Tiff-Datei zeige ich kurz die Vorgehensweise für OCR (Optical Character Recognition).

Startet ihr One Note das erste mal, müsst ihr ein neues Notizbuch anlegen. Das macht ihr über Datei / Neu

In das erstellte Notizbuch fügt ihr euer Tiff-Dokument ein

Markiert nun das eingefügte Bild, öffnet das Kontextmenü und wählt dort den Eintrag Text aus Bild kopieren.

Anschließend steht der Text über die Zwischenablage zur Verfügung und kann so in andere Anwendungen, wie etwa in Microsoft Word, eingefügt werden.