Darf ich vorstellen: WordPress Backup to Dropbox. Mit diesem Plugin könnt ihr eure Dropbox endlich mal sinnvoll nutzen. Backup to Dropbox sichert in einem frei wählbaren Rythmus die WordPress-Datenbank sowie alle Dateien und Verzeichnisse eurer WordPress-Installation in die Dropbox. Bisher habe ich immer manuell und ziemlich unregelmäßig gesichert, nun kümmert sich Backup to Dropbox darum. Klasse…

Der Autor Michael De Wildt  hat vor ein paar Tagen gerade die Version 0.9 veröffentlicht, die ich umgehend installiert und getestet habe. Mit den vorigen Versionen hatte ich leider immer Probleme, mit 0.9 läuft die Sicherung perfekt.

Das Plugin könnt ihr entweder direkt über euer WordPress suchen, finden und installieren, oder ihr ladet es einfach unter folgendem Link

herunter.

Nach Installation findet ihr in den Einstellungen einen neuen Eintrag Backup to Dropbox. Bevor ihr jedoch mit dem Backup loslegen könnt, muss die Verknüpfung mit dem Dropbox-Account hergestellt und authorisiert werden. Das passiert nach einem Klick auf den Button Authorize.

Ist die Authentifizierung erfolgreich, erhaltet ihr folgende Dropbox-Meldung

In den WordPress-Einstellungen könnt ihr nun Finetuning betreiben. So könnt ihr den Rythmus der Datensicherung festlegen, Dateien oder Verzeichnisse von der Sicherung ausschließen oder die Sicherungsverzeichnisse verändern.

Mit einem Klick auf Backup Now schmeißt ihr die Sicherung sofort an.

Ebenfalls sehr löblich: bei regelmäßigen Datensicherungen erfolgt eine differentielle Sicherung, es werden also nur Dateien gesichert, die seit der letzten Sicherung verändert wurden.

So und während ich die letzten Zeilen schreibe, ist die Sicherung mit dem Plugin auch schon abgeschlossen. Vielen Dank an den Autor für dieses klasse Plugin.

Wer die Dropbox testen möchte, kann sich unter folgendem Link anmelden. Dadurch bekommt ihr zusätzlich 250 MB Speicherplatz. Und ich auch.