Wer Synchronisierungsprogramme, wie beispielsweise GO Contact Sync Mod oder ähnliches,  zum Abgleich von Outlook-Kalender oder -Kontakten nutzt, dem ist wohl schon einmal folgende Sicherheitswarnung begegnet:

Diese Meldung ist sicher gut gemeint, warnt sie doch den User vor eventuell unberechtigtem Zugriff auf die Kontaktdaten. Allerdings nervt sie auf Dauer, da nach jedem Outlookstart erneut vor dem gleichen Programm gewarnt wird. Zum Glück lässt sie sich die Sicherheitswarnung auch deaktivieren.

Öffnet dazu das Menü Datei und wählt dort Optionen. Hier öffnet ihr nun das Sicherheitscenter und klickt auf den Button Einstellungen für das Sicherheitscenter. Unter dem Register Programmgesteuerter Zugriff findet ihr die Optionen, um die Meldung zu unterdrücken.

Um die Meldung abzuschalten, wählt ihr die letzte der drei Optionen Bei verdächtigen Aktivitäten nie Warnhinweis anzeigen (nicht empfohlen).

Solltet ihr nun, wie bei mir geschehen, die Optionen nicht auswählen können, weil sie ausgegraut sind, liegt das daran, dass der Benutzer, mit dem ihr in Windows angemeldet seid, nur Benutzer-, aber keine Administratorrechte besitzt. Ihr müsst Outlook also mit Administratorrechten starten und die Option dann setzen.

Macht einen Rechtsklick auf das Outlook-Symbol im Startmenü oder der Taskleiste bei gedrückter Shift-Taste und wählt dort Als Administrator ausführen.

Nun sollten die Optionen nicht mehr ausgegraut sein.