Gestern ließen die Entwickler des XBMC die Bombe platzen: XBMC ist für Android in Entwicklung und scheinbar sogar schon recht weit fortgeschritten, wie folgendes Video belegt:

XBMC für Android soll dabei der bekannten Version für Windows, iOS, Linux, etc., in nichts nachstehen. Allerdings gibt es laut den Entwicklern noch einiges zu tun, um XBMC auf den vielen verschiedenen Android-Geräten zufriedenstellend zum Laufen zu bekommen.

Das sind natürlich großartige News. Ich bin gespannt, wann mit den ersten Betas zu rechnen ist. Mein MK802 freut sich schon.

Update

Kaum habe ich diesen Artikel beendet, sehe ich gerade, dass es eine erste Test-Version für den MK802 vom Hersteller gibt.

Bin gerade am testen. Leider habe ich noch keine Möglichkeit gefunden Eingaben im XBMC zu bestätigen.

Enter-Taste und Maus-Eingaben funktionieren nicht. Man kann lediglich mit den Pfeiltasten durch die Menüs scrollen.

Aus dem Miniand-Forum habe ich folgenden Tipp: wenn man das Webinterface über die guisettings.xml aktiviert, kann man XBMC per XBMC Remote steuern.

you need to edit the guisettings.xml file. change the remoteaskeyboard tag to true instead of false. the file is in Anfroid->Data->org.xbmc.xbmc->files you can use xbmc remote app in your android mobile or tablet to control

Damit lässt es sich dann ganz ordentlich bedienen und so konnte ich etwas testen. Es gibt derzeit noch keine Hardwarebeschleunigung für Video-Decoding, so dass Videos, auch bei noch so kleiner Bitrate, extrem ruckeln. Eine advancedsettings.xml im userdata-Verzeichnis wird wohl noch ignoriert. Auf jeden Fall wurde keine Verbindung mit meiner Datenbank hergestellt. Eine Log-Datei, um dem Problem auf die Spur zu kommen, konnte ich leider nicht finden.